Bier Tour, Tag 3

Der dritte Tag startete in Augsburg wieder um 8:00 Uhr, diesmal aber ohne Frühstück. Das holte ich ein paar Kilometer weiter und ein paar Hundert Meter höher mitten im Schwarzwald nach.

Der nun erst spontan geplante Weg führte mich weiter durch den Schwarzwald, zufällig vorbei an der Rothaus Brauerei.

Weiter ging es durch das Allgäu schließlich in die Region nördlich des Bodensees. War die Durchfahrt durch Ravensburg noch stressig, so wurde es 10 Minuten später umso schöner: Kleinste Sträßchen führten mich durch Hopfenfelder bis zum Hopfengut No. 20.

Hier gibt es ein sehr umfangreiches Hopfenmuseum, Gastronomie, die ich vor dem Ende der Tagesetappe lieber meiden wollte, und die hauseigene kleine Brauanlage. Ich konnte mir von einem Mitarbeiter die Anlage erklären lassen, die gerade gereinigt wurde.

Der weitere Weg führte mich dann nach Augsburg. Bei Riegele brauchte ich erst einmal ein isotonisches alkoholfreies Helles. Für Besichtigungen oder Tastings war es natürlich um 18:00 Uhr zu spät und meine Anfrage viel zu spontan. So konnte ich mich nur ein wenig umsehen. Das Wirtshaus ist wirklich sehr schön, irgendwie eine ansprechende Kombination aus Tradition und Moderne. Auffällig fand ich im Shop den fairen Preis der Riegele Brauspezialitäten:  1,99€ je Flasche. Im norddeutschen Einzelhandel undenkbar.

Den Abend verbrachte ich dann im sehr schönen Biergarten in netter Gesellschaft von M. und K. aus Leverkusen. Das Gespräch war so nett, dass ich auf die Brauspezialitäten im Wirtshaus verzichtete und bei Schnitzel und eineinhalb Mass Hellem im Garten blieb, bis um 23:00 Uhr Feierabend war. Schee war‘s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.