#006 Mate-Eistee

Kein Bier! Zur Übung im Umgang mit meinen neuen Soda-Kegs und CO2, insbesondere bzgl. der Zwangskarbonisierung, habe ich mal einen Mate-Eistee zubereitet. Die Idee und das konkrete Rezept hat mir freundlicherweise Alex (www.brauerei-flaschenpost.de) zur Verfügung gestellt. Nach einem ersten kleineren Test habe ich in diesem Rezept nun den Zucker durch flüssiges Stevia ersetzt (nach Steviavergleichsangabe 1 Tropfen = 1 g Zucker). Da der Zitronensaft an diesem Sonntag zur Neige ging, habe ich auch den Saft dreier Limetten hinzugefügt. Die Zubereitung fand mangels eines größeren Topfes in zwei Etappen statt.

18 l Wasser
180 g Mate Tee
500 Tropfen Stevia (entspr. 500 g Haushaltszucker)
ca. 220 ml Zitronensaft (kleiner Anteil Limettensaft)

Das Wasser habe ich nach Abkochen auf ca. 80 °C abkühlen lassen. Dann habe ich das Stevia hinzu gegeben und den Tee in mehreren Papierteebeuteln für gut 10 Minuten eingelegt und etwas geschwenkt. Anschließend habe ich den Tee durch einen Trichter ins gereinigte und desinfizierte Keg gefüllt. Während des anschließenden Abkühlens habe ich bereits CO2 ans geschlossene Keg angeschlossen. Bei Zimmertemperatur kam dann der Zitronensaft dazu und wurde durch Schwenken im Tee verteilt. Abschließend konnte stärker gekühlt und aufkarbonisiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.