Plaato Keg

Heute hat mich die Lieferung meines ersten gefundeten Kickstarter-Projektes erreicht: drei Exemplare der Keg-Waage von Plaato, die bereits durch ihr innovatives Bläschen zählendes Airlock bekannt sind.

Leider wurde das Paket aus drei Waagen mit dem dreifachen Warenwert deklariert. Ich hoffe, dass sich das noch im Nachhinein klären lässt.

Gleich am selben Abend findet unsere Weihnachtsfeier statt, so dass die Waage unmittelbar mit einem NC Keg Christmas Ale an den Start ging.

Hier ist das Keg bereits leer. Die Waage blinkt und zeigt so vermutlich das leere Keg an. Das Manual habe ich mangels Zeit noch nicht gelesen. 🙂
Die Waage ist noch nicht kalibriert. Daher zeigt die App bei leerem Keg noch 0,54l an.

2 Antworten auf „Plaato Keg“

  1. Hallo Frank,
    ich habe mir auch das Plaato-teil zugelegt, aber wie ich auf Deinem Bild erkenne, zeigt das Thermometer wohl auch nicht die richtige Temperatur an. Obwohl bei mir im Kühlschrank, zeigt es 19 Grad an.
    Bist Du zufrieden damit ?

    schöne Grüße aus Leverkusen

    Thomas

    1. Ja, die Temperaturmessung des Plaato “Keg” sollte man am besten einfach ignorieren. Dass sie so ungenau ist, hat mich anfangs gestört, aber seitdem sie mir egal ist und ich einfach meinem Kühlschrankthermostat vertraue, hab ich mich wieder beruhigt. 🙂 Ich muss ja auch zugeben, dass sie die Temperaturmessung nicht bewerben.

      Was mich mehr nervt, das ist die schlechte App und die Tatsache, dass es da überhaupt keine Entwicklung gibt, obwohl die Entwickler darauf angesprochen schon mehrfach behauptet hatten, daran zu arbeiten. Wie man an der Versionshistorie sieht, ist das aber einfach nicht wahr.

      Und die Tatsache, dass sie im Online-Shop mit keinem Wort erwähnen, dass die Sendung aus China versandt wird und für den Kunden noch einmal recht hohe Zollgebühren aufgeschlagen werden, fand ich auch nicht toll.

      Und ein letzter Punkt zum Meckern: Ich fand es nicht fair, dass sie phasenweise neue Chargen zum Verkauf beworben haben, während seit Monaten frühe Kickstarter-Supporter auf ihre Belieferung gewartet hatten. Ich zählte zwar nicht dazu, hatte aus Solidarität mit den Wartenden aber mal an Plaato gewandt und auch Kommentare auf der Kickstarter-Plattform hinterlassen. Wirklich geholften hatte es aber wohl nicht. 🙁

      Insgesamt sehe ich Plaato und die Produkte mit sehr gemischten Gefühlen. Einerseits coole Ideen und Umsetzungen, andererseits aber wenig erkennbare Bemühungen, die Kunden fair zu behandeln und im Rahmen des Erwartbaren zufrieden zu stellen.

      Wenn ich Dich fragen darf: Wie hast Du Dein Gerät bezogen? Auch per Bestellung und dann Versand aus China mit Einfuhrzollaufschlag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.