Cold Crash

Als Cold Crash bezeichnet man eine Phase von meist 1-2 Tagen nach der Gärung und unmittelbar vor der Abfüllung bzw. vor einem Transfer in einen weiteren Gärbehälter, in der das Jungbier möglichst nahe an ca. 1 °C herunter gekühlt wird. Dadurch setzen sich Trübstoffe ab und man erhält im Zielgefäß ein klareres Bier.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.