Vor dem ersten Brautag

Hier sind ein paar Bilder vom Vorabend des ersten Brautages.

Die meisten Teile meiner Ausstattung. Hinten in Edelstahl: Grainfather und dessen Malzrohr. Rechts die zwei Gärbehälter mit roten Deckeln.
Die zwei Siebdeckel für’s Malzrohr. Die Hopfentüte links ist leider nicht mehr vakuumdicht. Sollte man das reklamieren? Rechts ein Thermometer. Oben rechts nur teilweise zu sehen die Bierspindel.
Kronkorken und das Gerät dafür, Maischepaddel, Trichter, Schlauch und Kleinteile des Grainfather.
Maischepaddel, Trichter, Flaschenbürste, Bierspindel, Hähne der Gäreimer, Gährröhrchen, Standzylinder mit Fuß für Spindelung, Teile des Grainfather einschl. Filter.

 

Reiniger (Grainfather und Chemipro Oxi), drei Hopfen, Flaschenreiniger. (Nicht auf den Fotos: Ein Trockenständer für 80 Flaschen.)
Gegenstromkühler und Deckel des Grainfather. Rechts der neue Bluetooth Controller.

 

Von einer Malzsorte hatte ich 25kg bestellt, allerdings geschrotet. Sie kam in zwei Weyermann-Säcken.
Drei geschrotete Malze, je 1 kg.
Drei Sorten Hefe im Kühlschrank.
Der Vorrat von den Profis.
s^Weser^Schunter^ Wir sind in Braunschweigs Norden.

Und jetzt wird gereinigt…

Reinigerlösung im Gerät, Heizen auf 60 °C und Pumpe an. Hier mit angeschlossenem Kühler, später mit dem einfachen Rücklaufrohr am Steigrohr. Später wird dann mit kaltem Wasser gespült.
Der erstmals gereinigte Kleinkram.
Fertig gereinigt. Den Gärbehälter werde ich am Brautag noch einmal mit Isopropanol behandeln.
In diese zwei Töpfe bekomme ich ca. 17 l Wasser, gerade ausreichend für den morgigen Nachguss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.