Nerdig Spindeln, Teil 4

Seit Samstagnachmittag läuft die Gärung meines zweiten Sudes (Details folgen) und im Gäreimer schwimmt natürlich meine neue iSpindel.



Die absoluten Werte stimmen nicht wirklich mit der Messung mittels klassischer Spindel überein. Dazu werde ich noch einmal eine Kalibrierung vornehmen müssen. Aber der Verlauf ist schon sehr schön zu erkennen.

Update: Am 19.03. gegen 20:00 Uhr habe ich die Spindel von den Ablagerungen der Hochkräusen befreit und zum Vergleich die klassische Spindel eingesetzt, daher der Sprung in der Temperaturmessung. Kurz darauf ist mir klar geworden, dass das zuvor ermittelte Kalibrierungspolynom hier im Falle der Anbindung an FHEM noch gar nicht zur Anwendung kam. Das habe ich korrigiert, so dass in der Plato-Kurve ein starker Sprung zu sehen ist. Ab hier sollten die Werte einigermaßen korrekt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.