Flaschengärung

Bei der Flaschen(nach)gärung gibt man vollständig durchgegorenes Jungbier zusammen mit einer wohldosierten Menge Zucker oder Speise in Flaschen und verschließt diese. So entsteht in der Flasche eine entsprechende gewünschte Menge CO2 im trinkfertigen Bier. Sehr wichtig ist dabei die korrekte Dosierung des neuen Hefefutters und dass die Hauptgärung des Jungbiers wirklich vollständig abgeschlossen ist, um nicht einen unerwartet hohen und gefährlichen Druck in der Flasche zu erzeugen.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.