Bier Tour, Tag 6 und Resümee

Der sechste und letzte Tag startete in Bayreuth und sollte mich zurück bis nach Braunschweig führen. Ich fuhr noch zwei Stationen an, wo ich an diesem Sonntagvormittag aber erwartungsgemäß vor verschlossenen Türen hielt: die Mälzerei Weyermann in Bamberg und Pax Bräu in der Rhön. Schade, aber okay, die Tour war bereits ein voller Erfolg und an diesem Tag mussten noch einige Kilometer unter die Räder genommen werden, wofür so genug Zeit blieb.

Als Mopedtour waren es insgesamt in sechs Tagen 2.774 Kilometer (davon Null auf Autobahnen), acht Tankstellenstops, ein kurzes heftiges Schauer, viele heiße Sonnenstunden, unzählige geile Strecken in schönsten Regionen: Weserbergland, Teutoburger Wald, Sauerland, Westerwald, Eifel, Mosel, Hunsrück, Saarland, Vogesen, Schwarzwald, Schwäbische Alb, Allgäu, Oberbayern, Chiemgau, Altmühltal, Oberpfalz, Oberfranken, Unterfranken, Rhön, Thüringen und Harz.

Dazu kommen die angepeilten bierischen Stationen, an denen ich mich allerdings zu einem großen Teil nur kurz aufgehalten hatte. Dabei waren 16 Brauereien, zwei Hopfenmuseen, sechs andere bierbezogene Stationen und sechs Brauerei-Gastronomien, die ich mit leckerem Essen und 25 Bieren genießen durfte. (Klingt schlimm, es waren aber zur Hälfte 0,1l-Probiergläser und sonst fast ausschließlich 0,3l-Gläser.) Ich möchte erwähnen, dass ich abgesehen von einem Glas beim Zoigl-Wirt stets ohne Alkohol im Blut gefahren bin. Nach Hause mitgebracht habe ich in meinem begrenzten Gepäckraum drei Biere, neben den an Tag 3 Erwähnten, noch Maisel’s “Dirty Thirty”, eine Kreation eines Braumeisters zu seinem 30sten Geburtstag mit unglaublichen 30 Malz- und 30 Hopfensorten. Ich fragte den freundlichen Mann der Bedienung, ob er 30 IBUs meint. Er sagte deutlich: Nein, nein! 🙂

Wer möchte, kann hier die GPX-Datei meiner Tour mit sechs Tages-Tracks, sowie den meisten aufgesuchten und einigen nicht aufgesuchten Stationen herunterladen. Unter’m Strich war es eine großartige Tour, die ich so ähnlich vielleicht irgendwann einmal wiederholen werde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.