Tri Clamps und Steam Condenser

Ich möchte mein Equipment etwas erweitern und mittelfristig vielleicht auch das Brausystem wechseln. Da stellt sich die Frage, wie man Komponenten am besten verbindet. Meine ersten Gedanken dazu.

Der Grainfather G30 kommt mit Schraubverbindungen zwischen Steigrohr und Kugelventil, zwischen Kugelventil und Sicherheitsventil, sowie von dort zum Gegenstromkühler und Maischzirkulationsarm. Schraubventile sind auf Dauer anfällig und weniger hygienisch. Tatsächlich ist es mir schon häufiger passiert, dass die Verbindung im Betrieb bei verschiedenen Temperaturen lockerer und undicht wurde und ich sie nachziehen musste. Manche Grainfather-Brauer haben sich die oberste Verbindung daher auf sog. Cam-Locks umgerüstet. Solche Cam-Lock-Verbinder habe ich bisher nicht.

Der Grainfather-Fermenter kommt mit Tri-Clamp-Anschlüssen für das Doppelventil unten und für das Umdrückset oben. Allerdings mit verschiedenen Größen: 64 mm Flanschdurchmesser (namentlich 2″ Tri-Clamp) am Doppelventil und 50,4 mm (namentlich 1,5″) am oberen Anschluss. Tri-Clamps scheinen mir sehr solide und auch unter Brauern sehr verbreitet. Grundsätzlich scheint mir das der richtige Weg zu sein.

Nicht, dass es wichtig wäre, aber der G30-Deckel passt umgekehrt auch auf den Fermenter. 🙂

Zudem träume ich seit einigen Monaten vom Brewtools Brausystem B40, das auch weitgehend auf Tri-Clamps setzt. Hier sind die meisten Verbindungen allerdings in dem exotischeren Maß 34 mm ausgeführt.

Als ersten Vorgeschmack auf Brewtools habe ich mir heute den Steam Condenser bestellt, der mir das Brauen mit wenig Dampf in meiner neuen Brauküche ermöglichen soll. Für’s erste schwebt mir vor, diesen am Grainfather nutzbar zu machen. Auf den ersten Blick scheint dafür aber noch ein Adapter nötig zu werden: Der Fermenter-Deckel, der auch auf den G30 passt(!), hat den besagten 50mm-1,5″-Anschluss, der Steam Condenser wird aber einen 2″-Eingang haben. Mal sehen, was geht…

Ich behaupte nicht, dass dies so besonders viel Sinn macht, aber der Deckel des Fermenter passt exakt auf den G30 und kann auch mit den Klammern satt befestigt werden. Außerdem passt natürlich das Umdrückset mit dem 1,5″ Tri-Clamp auf den Deckel. Also wird auch ein anderer 1,5″ Adapter für einen Dampfkondensator passen.
Nicht dass es es Sinn machen würde, aber der G30-Deckel passt auch auf den Fermenter. 🙂

Update 2020-02-10: Der Steam Condenser ist da. Ebenfalls der Adapter von 2″ auf 1,5″ zum Anschluss an den Grainfather Fermenter-Deckel als Steam Hat auf dem G30. Für einen ersten Test fehlt noch der 34mm-TC-Flansch für einen Gardena-Anschluss. Aber es lässt sich schon sagen: Anschlusstechnisch sollte das klappen. Auch das hohe Gewicht des gesamten Steam Condenser am Grainfather-Deckel fühlt sich nicht dramatisch an. Natürlich muss mindestens eine der zwei linken Klammern am G30 verschlossen werden. Das Gewicht gibt dem waagerechten Rohr sogar eine ganz leichte Neigung um den bereits in diesem Abschnitt kondensierenden Dampf in die richtige Richtung laufen zu lassen.

Der Brewtools Steam Condenser erstmals am Grainfather G30. Benötigt wurde ein TC-Adapter von 1,5″ auf 2″.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.