Edelstahl-Passivierung

Die Grainfather-Dokumentation erwähnt das Thema überhaupt nicht. Doch in Foren und auf YouTube-Kanälen erfahrener Home Brewer habe ich den Eindruck gewonnen, dass man sich beim so langlebigen Edelstahl ein wenig Gedanken um die Pflege machen sollte.

Auch die Dokumentation der Brewtools-Produkte erwähnt das Thema: Deren SS304 Edelstahl ist beim Trubinator und bei den Unitanks derart endbehandelt, dass eine anfängliche Passivierung hier entfallen kann. Andere Produkte, darunter auch der B40 Kessel und andere Teile, sollten jedoch nach einer initialen Reinigung mit TSP auch vor dem ersten Brautag passiviert werden.

Es gibt dafür eine empfohlene Säure von Five Star, oder man nimmt Citronensäure. Ich habe mir bereits einen 5kg Eimer Citronensäure bestellt.

Mit der Säure werde ich dann auch gleich meine Grainfather Komponenten (erstmals nach vier Jahren :-/) passivieren.

Hilfreich waren für mich diese Quellen:

Ich werde voraussichtlich 40g Citronensäure pro Liter Wasser bei ca. 50 °C für ca. 1-2 Stunden verwenden. Entweder fülle ich den Kessel komplett oder ich nutze das CIP-Verfahren mit einer kleineren Flüssigkeitsmenge. Nach Anwendung nur lufttrocknen lassen – nicht trocken reiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.