Black IPA

Klassifizierung
BJCP Bierstilrichtlinien 2015
Kategorie 21 (IPAs)
– – Unterkategorie 21B (Specialty IPA)
– – – Alternative: Black IPA
Gesamteindruck
Ein Bier mit der Trockenheit, dem hopfenbetonten Gleichgewicht und den Aromaeigenschaften eines amerikanischen IPA, nur dunkler gefärbt – aber ohne stark geröstete oder gebrannte Aromen. Der Geschmack von dunkleren Malzen ist sanft und unterstützend, kein wesentlicher Geschmacksbestandteil. Trinkbarkeit ist ein Schlüsselmerkmal.
Geruch
Ein moderates bis hohes Hopfenaroma, oft mit Steinobst-, Tropen-, Zitrus-, Harz-, Kiefern-, Beeren- oder Melonencharakter. Kann bei Kalthopfung ein zusätzliches Blumen-, Kräuter- oder Grasaroma haben, obwohl dies nicht erforderlich ist. Sehr niedriges bis mäßiges Aroma von dunklem Malz, das wahlweise leichte Schokoladen-, Kaffee- oder Toastnoten enthalten kann. Etwas saubere oder leicht karamellige Malzsüße kann im Hintergrund zu finden sein. In einigen Versionen kann auch eine Fruchtigkeit entweder aus Estern oder aus Hopfen nachgewiesen werden, obwohl auch ein neutraler Fermentationscharakter akzeptabel ist.
Erscheinungsbild
Die Farbe reicht von dunkelbraun bis schwarz. Sollte klar sein, obwohl ungefilterte kaltgehopfte Versionen etwas trüb sein können; wenn opak , sollte nicht trüb sein. Guter Schaum steht mit hellbrauner bis brauner Farbe sollte beständig sein.
Geschmack
Geschmack von mittlerem bis starkem Hopfen mit tropischen, Steinobst-, Melonen-, Zitrus-, Beeren-, Kiefern- oder Harzaromen. Mittelhohe bis sehr hohe Hopfenbitterkeit, obwohl dunkle Malze zur wahrgenommenen Bitterkeit beitragen können. Das Basis-Malzaroma ist im Allgemeinen sauber und von geringer bis mittlerer Intensität und kann wahlweise einen geringen Karamell- oder Toffee-Geschmack aufweisen. Aromen von dunklem Malz sind niedrig bis mittel-niedrig; Zurückhaltende Schokoladen- oder Kaffeearomen können vorhanden sein, aber die Röstnoten sollten nicht intensiv, aschig oder verbrannt sein und nicht mit dem Hopfen in Konflikt geraten. Geringe bis mäßige Fruchtigkeit (von Hefe oder Hopfen) ist akzeptabel, aber nicht erforderlich. Trockenes bis nicht ganz trockenes Finish. Der Abgang kann einen leichten Röstcharakter aufweisen, der zur wahrgenommenen Trockenheit beiträgt, obwohl dies nicht erforderlich ist. Die Bitterkeit mag im Nachgeschmack verweilen, sollte aber nicht kratzig sein. Etwas sauberes Alkoholaroma kann in stärkeren Versionen bemerkt werden.
Mundgefühl
Sanftes, mittelschweres Mundgefühl ohne nennenswerte Adstringenz aufgrund von Hopfen oder (besonders) geröstetem Malz. Kaltgehopfte Versionen können etwas harziger sein. Mittlere Kohlensäure. Ein bisschen Cremigkeit kann vorhanden sein, ist aber nicht erforderlich. Einige geschmeidig Alkohol Erwärmung kann und sollte in stärker (aber nicht alle) Versionen erfasst werden.
Kommentare
Die meisten Beispiele sind Standardstärken. Starke Beispiele können manchmal wie große, hopfenreiche Porter wirken, wenn sie zu extrem gemacht werden, was ihre Trinkbarkeit beeinträchtigt. Hopfen und Malz können sich zu interessanten Wechselwirkungen verbinden.
Geschichte
Eine Variante des amerikanischen IPA-Stils, der erstmals um 1990 von Greg Noonan als Blackwatch IPA kommerziell hergestellt wurde. Populärer ab der ersten Hälfte der 2000er-Jahre im pazifischen Nordwesten der USA und Südkalifornien. Dieser Stil wird manchmal, hauptsächlich im pazifischen Nordwesten, als Cascadian Dark Ale (CDA) bezeichnet.
Charakteristische Zutaten
Entbitterte Röstmalze für Farbe und etwas Geschmack ohne Härte und Brandeigenschaften; Amerikanische oder New World-Hopfensorten, die nicht mit gerösteten Malzen kollidieren. Die angegebenen Hopfenmerkmale sind typisch für diese Art von Hopfen; andere Eigenschaften sind möglich, insbesondere wenn sie von neueren Sorten abgeleitet sind.
Stilvergleich
Ausgewogenheit und Gesamteindruck eines American oder Double IPA mit zurückhaltendem Röstigkeit ähnlich dem in Schwarzbieren. Nicht so geröstet wie amerikanische Stouts und Porter, und mit weniger Körper und erhöhter Geschmeidigkeit und Trinkbarkeit.
Kommerzielle Beispiele
21st Amendment Back in Black (standard), Deschutes Hop in the Dark CDA (standard), Rogue Dad’s Little Helper (standard), Southern Tier Iniquity (double), Widmer Pitch Black IPA (standard)
Eckdaten
Bittere 50 – 90 IBU ( herb – Hopfenbombe )
Farbe 49.2 – 78.7 EBC 25 – 40 SRM
Stammwürze 12.4 – 20.5 °P OG 1.050 – 1.085
Restextrakt 2.6 – 4.6 GG% FG 1.010 – 1.018
Alkohol 5.5 – 9.0 %vol
Tags
high-strength
dark-color
top-fermented
north-america
craft-style
ipa-family
specialty-beer
bitter
hoppy

Diese Informationen entstammen dem Übersetzungsprojekt der BJCP Style Guidelines. Zuletzt aktualisiert: 2020-01-09 15:03.

« Back to Glossary Index