#030 Christmas Ale

Für eine bevorstehende Weihnachtsfeier möchte ich auch in diesem Jahr wieder ein “Winter Seasonal Beer” brauen. Ich orientiere mich grob an einem Rezept von David Heath.

#030 Christmas Ale 2019-11-16
Ein mäßig dunkles Ale mit Orangenschalen und Zimt.
Status leer
Stil gemäß BJCP Guidelines (2015) Winter Seasonal Beer
Abgefüllte Biermenge 21,0 Liter
Gebinde 1 * 19l (Keg #5)
Erzielte Stammwürze 13,6 °P
Gemessener Restextrakt 4,0 GG%
Alkohol 5,2 %vol
Berechnete Bittere 37 IBU
Berechnete Farbe 24 EBC        
Energiegehalt 50 kcal/100ml
Song zum Bier The Who - Christmas (Tommy)
Tasting / Bewertung 3,3

Schöne rotbraune Farbe, nur feine Trübung, maßig feiner und stabiler Schaum. Orangen und Zimt sind dezent aber wahrnehmbar. Vermutlich Zimt erzeugt leichte Adstringenz. Durch mäßige Aromen, Bittere und Malzkörper recht ausgewogen und gute Trinkbarkeit. - Während der Weihnachtsfeier war das Keg binnen 90 Minuten geleert. Es scheint geschmeckt zu haben.

Wasser / Schüttung / Maischen / Läutern 5,980 kg
Brauwasser-Restalkalität 1,3 °dH
Chlorid-Sulfat-Verhältnis 1 : 1,3
Maris Otter, Warminster, UK 93,6 % 5,600 kg
Caramel Munich II, BestMalz, Germany 5,5 % 0,330 kg
Carafa Special II, Weyermann, Germany 0,8 % 0,050 kg
Maische pH-Wert 5,4
Hauptguss & Einmaischen 69 °C 19,7 Liter
69 °C 60 Minuten
Mash Out 75 °C 10 Minuten
Nachguss 75 °C 12,1 Liter
Würzekochen 60 Minuten
Hallertau Magnum, Pellets, 12,4 %α, 1,3 g/l 27 g 60 Minuten
Cinnamon Powder, 0,0 tsp/l 0,600 tsp 5 Minuten
Orange Peel, Bitter, 1,9 g/l 40 g 5 Minuten
Orange Peel, Sweet, 1,9 g/l 40 g 5 Minuten
Gärung 8 Tage
Ausschlag- und Anstellmenge 21,7 Liter
Liberty Bell, M36, Mangrove Jack's 2 pkg
Hauptgärung 20 °C 8 Tage
Scheinbarer Endvergärungsgrad 71 %
Abfüllung 2019-11-24
Gebinde 1 * 19l (Keg #5)
Gemessene Karbonisierung 4,8 g/l
Metadaten
BrauerFrank Steinberg
BrauartAll Grain
Software / DatenquelleBrewfather 1.10.1
EquipmentFrankensteiner Grainfather
Lobguch
Letztes Update2019-12-21
Am Brautag #031 wurde das Christmas Ale abgefüllt – und natürlich ein Gläschen gekostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.