Kleiner Brauhelfer & WordPress

Ich benutze von Beginn an (seit fünf Suden) die Software “Kleiner Brauhelfer”, um meine Zutaten zu verwalten, meine Rezepte vorzubereiten und meine Sude auf meine Anlage angepasst zu planen und verwalten. Dabei fallen zu jedem Sud einige Daten an, die ich auch gerne auf meinen Webseiten anzeigen möchte. Bisher war das verbunden mit viel redundantem Abtippen in WordPress-Tabellen.
„Kleiner Brauhelfer & WordPress“ weiterlesen

Nerdig Spindeln, Teil 2

Der Bausatz ist inzwischen zusammengebaut. Dank der guten Dokumentation war das in weniger als einer Stunde erledigt. Die Firmware habe ich mangels Windows per esptool unter Linux installiert und anschließend die Anbindung an meinen bereits vorhandenen FHEM-Heimautomatisierungsserver  vergenommen. Morgen werde ich mich um die Justierung kümmern.

Aufgebaute iSpindel. Links muss noch ein passendes Gewicht in Form einer Mutter aufgeschraubt werden. Dann wird sie in den Petling geschoben.

RateBeer – ein Social Network der Biere

Bei meiner Erkundungstour durch die Craft Beer Regale Braunschweigs kam in mir der Wunsch auf, meine (natürlich weitgehend subjektiven) Eindrücke ein wenig zu dokumentieren und mit den Meinungen anderer Leute abzugleichen. Eine der bekanntesten Plattformen im Web scheint RateBeer zu sein. Man kann neben Bieren und Brauereien auch Gastronomie und Märkte finden und bewerten.

Etwas bedenklich finde ich allerdings die Tatsache, dass der weltgrößte Bierkonzern Anheuser-Busch InBev Anteile an RateBeer hält.

Nerdig Spindeln

Schon beim Gären meines ersten Sudes stelle ich mir die Frage: Will ich möglichst selten den Deckel lüften, um das Infektionsrisiko zu minimieren, oder will ich die Gärung gut überwachen, um zu verstehen, was passiert und um die Abfüllung zu einem passenden Zeitpunkt durchzuführen? Das muss doch irgendwie besser gehen!

„Nerdig Spindeln“ weiterlesen

Zollanzeige

Jean Pütz verdanken wird, dass wir in Deutschland überhaupt privat Bier brauen dürfen. Allerdings geht es natürlich nicht ohne ein bisschen Bürokratie. Daher habe ich heute mein neues Hobby dem Hauptzollamt Braunschweig angezeigt.

Brauwasser

Ich hatte gestern meinen Stiefsohn gefragt, was man denn alles für ein Bier brauchen würde. Ziemlich fix kam er auf Malz, Hopfen und Hefe. Als ich ihm sagte, eine wichtige Zutat würde noch fehlen, brauchte er einen Moment… Na klar, Wasser!

„Brauwasser“ weiterlesen

Hallo Tagebuch!

Hallo Tagebuch,

schön, dass es dich gibt! Jetzt kann ich Dir hin und wieder ein paar Gedanken oder Etappenerlebnisse meiner gerade erst aufkeimenden Heimbrauerlaufbahn anvertrauen. Allerdings: Ich bin eher schreibfaul. Erwarte daher bitte mittelfristig nicht, dass ich viel Gebrauch von Dir machen werde. Nun denn…

„Hallo Tagebuch!“ weiterlesen